Wir trommeln für Moria! Am Freitag, den 09.10.2020, findet eine solidarische Aktion für die Geflüchteten von Moria statt. Das IBZ Friedenshaus e.V. und die Hausgruppe „Sambistas“ haben einen Rundgang durch die Innenstadt organisiert. Wir starten um 17 Uhr am Kesselbrink und gehen gemeinsam bis zum Rathaus.

Warum Moria uns nicht egal ist:

Das Flüchtlingslager Moria ist am 08.09.2020 fast vollständig in Flammen aufgegangen. Das Camp wurde evakuiert und ein Großteil der Geflüchteten lebt jetzt ohne Zelte auf Landstraßen, Friedhöfen, Supermarktparkplätzen oder in Wäldern.

Wasserwerfer, Polizei und Militär verhindern, dass die Leute in die Städte kommen. Viele Inselbwohner*innen und Faschisten*innengruppierung wollen keine Geflüchteten dort.

Neue Camps aufzubauen, ist keine Lösung! Wer dort ist berichtet: egal was in Moria passiert, egal wie schlimm es ist, die Antwort auf Lesbos ist immer Repression und Gewalt. Das Problem sind nicht Moria, der Brand oder Corona, sondern die Lager und die menschenunwürdige Politik der Europäischen Union, an der Deutschland maßgeblich beteiligt ist.

Wir haben Platz. Es fehlt nur eine politische Entscheidung. Rund 170 Kommunen in Deutschland haben schon Aufnahmezusagen gemacht. Wir fordern: Politiker, macht, was gemacht werden muss! Die Bundesregierung, insbesondere das Innenministerium, müssen aufhören, die Aufnahmebereitschaft der Kommunen und Länder zu blockieren!

Über diese Kanäle bekommen wir unsere Infos:

SPENDEN

Zahlreiche NGOs rufen gerade dazu auf zu spenden. Geld wird dort an jeder Ecke gebraucht, z.B. für die medizinische Versorgung, für Essen,
für Zelte, für Wasser, etc. Wir finden es sinnvoll, Geld an selbstorganisierte und linke NGOs zu spenden. Eine Übersicht von NGOs findet ihr hier:

* No border kitchen, die gerade Refugees mit Essen versorgt und ebenfalls Geld gebrauchen kann
https://noborderkitchenlesvos.noblogs.org/vii-support

* Stand by me Lesvos: eine Gruppe aus Geflüchteten, Leuten aus der Region und Aktivist*innen, die sich für unterschiedliche Dinge einsetzt, z.B. Bildung, Zusammenhalt & Solidarität und vor allem Selbstorganisation im Camp. Aktuell machen sie super viel, wie z.B. Kleidungs-, Essens- und Wasserausgabe:
https://standbymelesvos.gr/support-us/

* Wave of Hope: Gruppe von Geflüchteten für Geflüchteten, die sich u.a. für Bildung, Gesundheit und Kultur einsetzt. Auch hier geht das Geld direkt an Geflüchtete:
http://waveofhope.org/projects/

*  KITRINOS HEALTHCARE : Die Gruppe setzt sich für die medizinische Versorgung ein und braucht aktuell unbedingt Geld.
https://www.totalgiving.co.uk/mypage/verenaforkitrinos

* Refugees4refugees: Eine Gruppe aus Geflüchteten und Freiwilligen, die die Erstversorgung der Ankommenden aus der Türkei übernimmt und Unterstützungsarbeit leistet: https://refugee4refugees.gr/