Termin Details

  • Datum:

Meldet euch an zu einem interessanten und informativen Vortrag über die Rolle der Frauen:
Wie Frauen gemeinsam kämpfen für Selbstbestimmung und Demokratische Autonomie, erfahrt ihr von Robert Krieg.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung!

Der Referent: Robert Krieg

Soziologe, Publizist und Ethnologe.
Er arbeitete als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Dortmund und den Universitäten Osnabrück und Bielefeld.
Für die Robert Bosch Stiftung und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen war er als Soziologe tätig und führte sozial-wissenschaftliche Forschungsprojekte zu den Themenschwerpunkten Marginalisierung und Migration durch.
Seit 1983 arbeitet er hauptsächlich als Dokumentarfilmer in Deutschland, Europa, Lateinamerika und im Nahen Osten.
Mit seinem Dokumentarfilm „EXPERIMENT ROJAVA IN SYRIEN – EINE GESELLSCHAFT IM AUFBRUCH“ lernt Robert Krieg Menschen kennen, die das gesellschaftspolitische Experiment der Demokratie von unten tragen und voranbringen wollen. Besonders aktiv sind die Frauen, die ihre neu gewonnen Rechte nutzen. Noch steht vieles am Anfang und muss erst erkämpft werden.