Termin Details

  • Datum:

Raffiniert und elegant verweben die Musiker Tango, Electro und Hip-hop, und kreieren damit brillante Sounds und beeindrucken mit einem überraschendem musikalischen Temperament

100 Jahre nach der Entstehung des Tango in Argentinien durch europäische Einwanderer reist Enrique 'Kike' Noviello in genau die andere Richtung nach Belgien, auf der Suche nach Arbeit, im Gepäck sein Saxophon und sein Bandoneon. Zusammen mit anderen Migranten fängt er an zu musizieren - dabei treffen seine mitgebrachten argentinischen Lieder auf den modernen Sound europäischer Metropolen. Im Jahr 2009 stellte er dann seine Band El Juntacadáveres auf, mit Musikern aus verschiedenen Richtungen wie Jazz, Pop, Tango und Latin. Zusammen zaubern sie einen spannenden und faszinierenden Sound-Clash aus Tango, Rock, Jazz und Trip-hop. Rap sowie elektronische Beats und Samples untermalen das ganze und bieten den perfekten Flow. Der Name der Band ist der Novelle „Leichensammler“ des berühmten uruguayischen Schreiftstellers Juan Carlos Onetti entlehnt. So eigenwillig, geheimnisvoll-düster und beseelt von Bildern zwischen Traum und Wirklichkeit wie diese Story um ein Freudenhaus am Rio de Plata ist auch die Atmosphäre bei jeder Show mit El Juntacadáveres. Sie vollziehen eine absolut einzigartige Synthese aus der mondänen Spielweise traditioneller Tango-Orchester mit der Lust an der musikalischen Rebellion der neuen Generation. Mit dieser radikalen Fusion mit Bandoneon, Rap und Trip-Hop zünden Enrique "Kike" Noviello und seine Musiker die nächste Stufe der Tango-Revolution!

Freitag, 22. März 2019, 20 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
Eintritt/ Vorverkauf: 10,00 €
Abendkasse: 13,00 €

Für Geflüchtete Eintritt frei!

Kartenreservierung unter: annettbarthel@yahoo.de

www.eljuntacadaveres.com