Termin Details

  • Datum:

Das nachhaltige Entwicklungsziel 16 spricht davon, den Zugang zur Gerechtigkeit für alle zu gewährleisten und effektive und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufzubauen. Doch die

kolonialen Verbrechen sind noch nicht als solche anerkannt und die Opfer und Nachfahren der Nama und Ovaherero in Namibia warten noch immer auf Gerechtigkeit.

Das Webinar am 19.06. wird ab 14.00 Uhr (deutscher Zeit) der Öffentlichkeit helfen, die Meinung der Opfer des deutschen Völkermordes über das Abkommen zwischen der deutschen und der namibischen Regierung zu verstehen.

Referent*innen:

– Sima Luipert (Nama-Kommission zum Völkermord. Enkelin eines Überlebenden des Völkermordes)

Die Veranstaltung wird von einem breiten internationalen Bündnis getragen und wird mit koordiniert durch meine Kollegin Nicole Amoussou,Fachpromotorin für migrantische Partizipation und Postkolonialismus.

Das Webinar findet auf Englisch mit Simultanübersetzung ins Französische und Deutsche statt.

Registrierung für das Webinar via Zoom unter

https://zoom.us/webinar/register/WN_T2i37xOXS_W-WXL-glP8FQ

Live-Streaming auf https://www.facebook.com/placeforafrica

Wir freuen uns über Weitergabe der Einladung!

– Nandiuasora Mazeingo (Vorsitzender der Ovaherero Genocide Foundation)

– Evelyn Mswetsa (Traditionelle Autorität der Ovaherero)

Flyer_Webinar Nama Hereros_EN-DE-FR_19-06-21