Das Internationale Begegnungszentrum Friedenshaus (IBZ) wurde 1981 von Bielefelder/-innen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte als selbstorganisiertes Begegnungszentrum gegründet. Seitdem ist das IBZ ein Ort der Begegnung, des von- und miteinander Lernens, der politischen Kommunikation sowie der Interessenvertretung von Zugewanderten. Darüber hinaus bietet es Raum für die Selbstorganisation von rund 30 Migrant/-innenselbstorganisationen, die im IBZ als Hausgruppen organisiert sind.

Von Anfang an versteht sich das IBZ als Ort der Vielfalt und Weltoffenheit für alle politisch und kulturell interessierten Bielefelder/-innen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte.

Das IBZ Friedenshaus ist Träger zweier Bildungswerke nach dem Weiterbildungsgesetz. Das Institut für Friedenserziehung (IFF) ist ein allgemeines Bildungswerk mit Integrationskursen sowie Sprach- und Kreativangeboten. Das Interkulturelle Bildungswerk Friedenshaus (IBF) ist ein politisches Bildungswerk.

Das IBZ ist als Begegnungs-, Kontakt- und Informationszentrum eine offene Anlaufstelle für Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte.

Kontakt

Internationales Begegnungszentrum Friedenshaus e.V.

Teutoburger Straße 106
33607 Bielefeld

0049-521-5219030
0049-521-5219040
info@ibz-bielefeld.de

Kontakt & Anfahrt

Ziele / Leitbild

Das IBZ tritt für die volle gesellschaftliche, soziale, politische und kulturelle Partizipation aller Menschen ein. Wir wenden uns entschieden gegen alle Formen von Rassismus, Diskriminierung und sozialer Ausgrenzung.

Die Ziele des IBZ sind Gleichberechtigung und Chancengleichheit, sowie die vollständige Teilhabe an Gütern und Freiheiten einer offenen und sozialen Gesellschaft, unabhängig von Herkunft oder persönlichem Lebensentwurf. Der soziale Ausgleich, globale Verteilungsgerechtigkeit, Partizipation und das Recht auf Bewegungsfreiheit zählen ebenso zu den Schwerpunkten der Arbeit des IBZ, wie Integration und das Recht auf Asyl und Antirassismus. Das IBZ ist offen für Kooperationen mit Einzelpersonen und Gruppen, die sich für diese Ziele engagieren.

Kooperationen

Das IBZ ist Mitglied zahlreicher Dachorganisationen, wie dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, dem Bielefelder Jugendring, dem Eine Welt Netz NRW und der Landes- sowie Bundesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren. Die IBZ-Bildungswerke wirken mit in der Landesarbeitsgemeinschaft für eine andere Weiterbildung (LAAW). Das politische Bildungswerk wird von der Landeszentrale für politische Bildung NRW gefördert.