Wie läuft das juristische Verfahren einer Abschiebung ganz konkret ab?
Wieso können Personen inhaftiert werden, die keine Straftat begangen haben?
Welche staatlichen und zivilen Akteur*innen sind dabei beteiligt, welche juristischen Aspekte spielen dabei eine Rolle?
Welche psychosoziale Belastung erleben diese Personen und auch die Unterstützer*innen?

Unser Wochenendseminar richtet sich an ehren- oder hauptamtliche Unterstützer*innen von Geflüchteten, die von Abschiebung betroffen sind und soll Antworten auf diese Fragen geben.

 
Dieses Kursangebot ist kostenlos und richtet sich in erster Linie an ehren- oder hauptamtliche Unterstützer:innen von Geflüchteten, die von Abschiebung betroffen sind. Aber auch alle anderen Interessierten ab 16 Jahren sind herzlich eingelade

Referent: Frank Gockel, bundesweiter Experte für Abschiebehaft vom Verein „Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.“

Programm

Freitag
18 – 21 Uhr

Samstag
10 – 18 Uhr

Sonntag
10 – 16 Uhr

Anmeldung bis 20.August:
politische.bildung@ibz-bielefeld.de
0521-5219034/38