Ansprechpersonen

Sarah Adameh

0521/ 5219034
politische.bildung@ibz-bielefeld.de

Christiane Telles-Esseling

0521/ 5219038
politische.bildung@ibz-bielefeld.de

Wir sind zertifiziert nach

Sprechzeiten

Dienstag und Donnerstag von 10 Uhr bis 13 Uhr und nach Absprache

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zu den Kursen online über das Anmeldeformular oder persönlich im IBF Büro erfolgt.

Politische Weiterbildung im IBZ

Das Interkulturelle Bildungswerk Friedenshaus (IBF) ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der politischen Erwachsenenbildung.

Wir bieten Kurse, Informations- sowie Diskussionsveranstaltungen zu folgenden thematischen Kernfeldern an:

  • Zuwanderung und Integration
  • Lebendige Demokratie – Partizipation und Medienkompetenz
  • Menschenrechte und politische Kultur
  • Internationale Politik
  • Klimawandel und Entwicklung – lokale und globale Handlungsperspektiven
  • Demographischer Wandel

Das IBF legt seinen inhaltlichen Fokus darauf, Perspektiven und Lebenswelten von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte innerhalb der Kurse aufzugreifen und sich mit relevanten Themen wie Migration, Flucht und Asyl auseinanderzusetzen. Viele Bildungsangebote konzipiert das IBF gemeinsam mit den Migrant*innenselbstorganisationen (Hausgruppen) des IBZ - dementsprechend haben viele Kursleiter*innen und Referent*innen des IBF einen Migrationshintergrund.

Zielgruppe der Politischen Bildung

Die Kurse und Veranstaltungen des IBF richten sich sowohl an geflüchtete Menschen, Migrant*innen und People of Color als auch an alle anderen Interessierte ab 16 Jahren.

Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen und Kursen ist meistens kostenlos, um Menschen mit geringem oder gar keinem Einkommen den Bildungszugang zu ermöglichen.

Aktuelle Kurse

Kursnr.: IBF11-2022 Antirassismuswoche - Erzählcafé -Vortrag: Das wird man doch wohl noch sagen dürfen…Wie Sprache Bewusstsein prägt

21.03.2022 16:00-17:15 Uhr

Mehr Infos

Dass Sprache unsere Kognition und daher unser Denken beeinflusst, ist unumstritten. Wörter wie „Flüchtlinge“ oder „Asyl“ lösen bei vielen Menschen bestimmte Gedanken, Emotionen, Bilder aus und formen das Bewusstsein. Dieser als „Framing“ genannte Prozess ist das Ergebnis einer jahrhundertlangen Tradition der Diskriminierung, die sowohl bewusst als auch absichtslos praktiziert wurde und wird.

Was darf man heute noch sagen? Wie können wir frei sprechen, ohne andere zu verletzen? Wie mächtig ist Sprache?

Diese Fragen und viele andere werden in diesem Vortrag debattiert.

Referent: Dr. Charbel Gauthe arbeitet als Integrationsfachkraft und koordiniert das Projektbüro SPRINT: Sprache und Integration des Fördervereins der Volkshochschule Detmold e.V. Außerdem ist er als 1. Vorsitzender des Internationalen Begegnungszentrums (IBZ-Bielefeld) ehrenamtlich tätig.

Dieses Angebot ist kostenlos!

 

Kursnr.: IBF06-2022 Erstorientierungskurs (Niveau A2-B1) im IBZ

Ab 07.02.2022 bis 15.06.2022 (mi, do und fr.)

Mehr Infos:

Erstorientierungskurs (EOK) und Teilhabe der deutschen Gesellschaft  A2-B1 Niveau
( Für Erwachsene ab 16 Jahren)

mittwochs: 10 - 11:30
donnerstags: 10 - 12.30
freitags: 10 - 12.30

Anmeldung: politische.bildung@ibz-bielefeld.de
Kursleiter: Alexander Berning

Dieses Angebot ist kostenlos!

Kursnr.: IBF04-2022 Online Diskussion: Europäische Flüchtlingspolitik

mittwochs (14-tägig) von 02.02.2022 bis 15.06.2022  17-19:30 Uhr

Weiterbildung für Migrationsberater:innen

Dieses Angebot ist eine Kooperation mit DIDF (Föderation demokratischer Arbeitervereine e.V.)

Europäische Flüchtlingskrise seit März 2016 oft Tages Themen in Europa geworden. EU-Politik viel diskutiert. Ergibt kaum Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten der EU gibt. Seit September 2015 haben Länder der Union wie Ungarn, Slowenien, Österreich und Kroatien, Sie schlossen ihre Grenzen teilweise oder ganz und verlagerten das Problem damit auf ihren nächsten Nachbarn Länder.

Heute Mit die aktuelle Lage in Afghanistan praktizierten Flüchtlingspolitik seitens Belarus, verschärft sich die Lage zunehmend. Wider die Flüchtlinge werden so zum Spielball von Machtinteressen. Die Flüchtlinge Lage wird immer dramatischer.

1. Europäische Flüchtlings Politik und Aktuelle Lage in Europa und die Welt.
2. Krieg zwingen Millionen Menschen ihre Heimat zu verlassen.
3. stieg die Zahl der Flüchtlinge auf den höchsten Stand.
4. Flüchtlinge in der Türkei und Griechenland
5. Griechenland und Türkei stehen unter Druck der EU-Politik.
6. Brennpunkt der Flüchtlingskrise
7. Blick mit auf die nackten Zahlen. Fluchtwege nach Europa
8. Flüchtlingskrise in Europa
9. Flüchtlingskrise spaltet Europa
10. EU vor Auseinanderbrechen Bei Flüchtlings Politik.
11. Politisches Ziel der Bundesregierung.
12. Migrations- und Asylpolitik der EU
13. Die Balkanstaaten haben ihre Grenzen für Flüchtlinge geschlossen.
14. Willkommen Kulturen in Deutschland
15. Solidarität mit den Flüchtlingen, Aktionen und die ziele
16. Kampf gegen flucht Ursachen und Krieg. Nicht für die Flüchtlinge.

Mehr Infos:
Durmus Alici (DIDF-Bielefeld)
E-Mail: Durmus_Alici@gmx.de
Handynummer: 0177- 72 05 174

Anmeldung: bis 28 Januar 2022
Teilnahmegebühr: Kostenlos
Kursleiter: Selcuk Kozan

Kursnr.: IBF02-2022 Lesekreis zu gesellschaftspolitischen Themen

Jeden Dienstag von 04.01.2022 bis 22.02.2022  20-22:30 Uhr

Weiterbildung für Migrationsberater:innen

Anmeldung: politische.bildung@ibz-bielefeld.de
Teilnahmegebühr: Kostenlos
Kursleiterin: Ekim Dogan

Kursnr.: IBF10-2022 Antirassismuswoche - Erzählcafé -Vortrag: Zwischen Willkommenskultur und Ausländerfeindlichkeit: Mein Weg zur Integration.)

07.03.2022 16:00-17:15 Uhr

Mehr Infos

Erzählcafé -Vortrag: Zwischen Willkommenskultur und Ausländerfeindlichkeit: Mein Weg zur Integration.

Referent: Dr. Charbel Gauthe arbeitet als Integrationsfachkraft und koordiniert das Projektbüro SPRINT: Sprache und Integration des Fördervereins der Volkshochschule Detmold e.V. Außerdem ist er als 1. Vorsitzender des Internationalen Begegnungszentrums (IBZ-Bielefeld) ehrenamtlich tätig.

Über Brieffreundschaften in der Schulzeit hatte er seine ersten Kontakte mit Deutschen gehabt. Die Hautfarbe spielte keine Rolle, vielmehr wichtig war der Austausch über Schule, Familie und Hobbys. Damals im Deutschunterricht hatte ihm sein Lehrer nach Deutschland vermittelt, dem Land in dem „Honig und Milch flossen“ und die Brieffreund*innen schienen dies auch zu bestätigen. Im Geschichtsunterricht lernte er, dass die Grausamkeiten des zweiten Weltkrieges und die Rassentheorie des NS-Regimes Passé sind. In Deutschland würden viele Ausländer leben und müssten nicht um ihr Leben fürchten. Als Charbel sich dann entschieden hat, Germanistik an der Universität zu studieren, war ihm klar, dass Deutschland das nächste Reiseziel sein wird… und die zweite Heimat.

In seinem ersten Buch erzählte Charbel Gauthe noch von einem Deutschland, das ihm warmherzig empfangen hat. Doch im Laufe der Zeit wird ihm langsam bewusst, dass er anders aussieht, und aus diesem Grund keinen leichten Zugang zu dieser Gesellschaft hat. Wäre dann eine Assimilation die Lösung oder würde die Integration reichen?

Charbel Gauthe reflektiert in diesem Vortrag seinen Weg zur Integration in die deutsche Gesellschaft: Von seiner Schulzeit in der Heimat über sein Ankommen in einem fremden, aber bekannten Land bis hin zu seinen zahlreichen Erlebnissen im Einwanderungsdeutschland.

Dieses Angebot ist kostenlos!

 

Kursnr.:IBF07-2022 Computerkurs

26.01.2022 bis 06.04.2022 (Mo. & Fr.)  13:30-15:00 Uhr

Mehr Infos:

Möchstest du deine Kenntnisse im Umgang mit dem Computer und/oder Mobilgeräten erwerben? Dann melde dich für unseren Kurs an!
Ziel ist es die Autonomie und Mobilität neuer Einwandere, zu steigern. Das ganze ist kostenlos und richtet sich an interessierten ab 16 Jahren.

Das ganze ist kostenlos und richtet sich an interessierten  ab 16 Jahren.

Anmeldung: politische.bildung@ibz-bielefeld.de
Kursleiter: Evan Billan

Dieses Angebot ist kostenlos!

Kursnr.: IBF05-2022 Empowerment-Workshop gegen Rassismus und Hate Speech (Online-Angebot)

05.02.2022  10:00-15:00 Uhr

Mehr Infos:
Wann: 05.02.2022 , 10-15 Uhr Referent: Said Rezek, Politikwissenschaftler, Trainer und freier Journalist Wie: Online via Zoom (Der Einladungslink wird nach verbindlicher Anmeldung verschickt) Infos: politische.bildung@ibz-bielefeld.de. Anmeldung: bis 31.Januar 2022 - Bitte Anmeldeformular ausfüllen Teilnahmegebühr: 45 Euro

Kursnr.: IBF03-2022 Online Erfahrungsbericht "Bedeutung von humanitärer Unterstützung in Krisengebieten"

mittwochs (14-tägig) von 26.01.2022 bis 06.04.2022  18-20:00 Uhr

Weiterbildung für Migrationsberater:innen

Online Erfahrungsbericht am Beispiel von Nordsyrien

Emine Gözen, von der Initiative Frieden und Hoffnung für Kurdistan e.V., berichtet von ihren Erfahrungen in Nordsyrien.

  • Wie ist die humanitäre Lage vor Ort und in den Flüchtlingscamps?
  • Welche Konflikte gibt es und wie organisieren die Menschen sich und ihren Alltag in Anbetracht der herausfordernden Umstände?
  • Wie steht es um den Fortschritt des Demokratisierungsprozesses in Syrien?

Dieser Kurs thematisiert die Auswirkungen der Konfliktkonstellationen im Nahen Osten und soll zu folgenden Diskussionsfragen anregen: Wie steht es um den Fortschritt des Demokratisierungsprozesses in Syrien? Welche internationalen staatlichen und nichtstaatlichen Gruppen engagieren sich vor Ort?

Anmeldung: politische.bildung@ibz-bielefeld.de
Teilnahmegebühr: Kostenlos
Kursleiterin: Emine Gözen

Kursnr.: IBF01-2022 Online Erstorientierungskurs (Niveau A1)

10.01.2022 -02.05.2022 16:00-18:30 Uhr

Mehr Infos

Kurszeitraum: 10.01.2022-02.05.2022
Zeiten: Mo, Mi, Frei 16-18.30 Uhr
Kursleiterin: Dima Todorova
Anmeldung: Mail an politische.bildung@ibz-bielefeld.de

Dieses Angebot ist kostenlos!

Kurs-Anmeldung IBF


    Art des Kurses? *
    SEPA-Lastschriftmandat

    Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Bildungsverein auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

    Abgebucht wird in der zweiten Woche nach Anmeldeschluss. Der genaue Abbuchungstermin wird mir mit der Anmeldebestätigung genannt. Sollte infolge falscher Kontoangaben oder Unterdeckung keine Abbuchung möglich sein, werden mir die dadurch entstehenden Bankgebühren in Rechnung gestellt.

    Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

    Die Gläubiger-ID des Bildungsvereins ist DE86IBZ00002264341

    Ihre Mandatsreferenznummer wird Ihnen mit der Bestätigung der Anmeldung bzw. bei der Abbuchung mitgeteilt.



    * Pflichtfeld